theater67
theater67

Aktuell

SOMMERNACHTS(T)RAUM

Ein Theaterstück frei nach W. Shakespeare / Ovid

SOMMERNACHTS(T)RAUM

frei nach W. Shakespeare und Ovid

in einer Ensemble Losgelegt-Fassung

 

Inhalt

Im angrenzenden, verzauberten Wald des antiken Athen herrscht Unfrieden. Oberon der Oberelf und seine Elfenfrau Titania liegen im Clinch wegen der anstehenden Hochzeit von Fürst Theseus und seiner Amazone Hippolyta. Auch im Reich Theseus´ stehen die Zeichen auf Sturm: Hermia [Tochter von Egeus] wird vor die Entscheidung und Athens Gesetz gestellt, entweder Demetrius zu heiraten oder in den ewig ledigen Stand zu gehen. Hermia liebt aber Lysander. Deshalb fliehen beide aus Athen. Ihnen auf den Fersen: Helena [beste Freundin von Hermia] und Demetrius. Zur gleichen Zeit im gleichen Wald studiert eine Handwerkerschar anlässlich der Hochzeit von Theseus und Hippolyta das Theaterstück um >>Pyramus und Thisbe<< ein. Und dann ist da noch Puck [oder Droll], der mit den fliehenden, probenden, irrenden und wirrenden Menschen einigen Schabernack treibt. „Gehn die Sachen kraus und bunt, freu ich mich von Herzensgrund.” [Zitat: Puck]
  
4 Handlungen, 4 Spieler*innen, 1 Raum, 1 Traum?

 

Es spielt das Ensemble Losgelegt. 

Regie: Stephan Grösche

 

Ab dem 22. November 2019 im THEAS Theater.

Am 11.1.2020 im TPZAK Theaterhaus.

 

ZUM SPIELPLAN

MAGNOLIEN AUS STAHL

Eindrücke aus dem Theaterstück

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© theater67 | Stephan Grösche | Datenschutz siehe Impressum

Anrufen

E-Mail